WG: Neue Watsch’n für S4-Pendler: Zwischen 6:22 und 7:42 20% wen iger Züge als 1991!

In der morgendlichen Stosszeit gibt es keinen zusätzlichen Verstärkerzug ab nächsten Montag. Es gibt überhaupt keine Verbesserung auf der S4 am Morgen, auf welche die Pendler umsteigen könnten! Einmal mehr hat die BEG Ihnen und den Pendlern einen Bären aufgebunden.

Zur Erinnerung:

Vor 25 Jahren war das Fahrten-Angebot auf der S4 am Morgen ab Fürstenfeldbruck besser als heute:

Ab Fürstenfeldbruck gab es Verbindungen (zwischen 6:22 und 7:42) um:

6:22 S4 über Stammstrecke

6:34 S4 über Stammstrecke

6:42 S4 über Stammstrecke

6:47 S-Bahn nach Pasing und weiter über Sendlinger Spange

7:02 S4 über Stammstrecke

7:13 S-Bahn mit Halt in Eichenau, Puchheim, Pasing zum Hbf oben

Ausserdem gab es einen Eilzug mit Halt in Buchenau 7:05 und Eichenau 7:12 zum Hbf oben

7:22 S4 über Stammstrecke

7:35 S-Bahn mit Halt in Eichenau, Puchheim, Pasing zum Hbf oben

7:42 S-Bahn über Stammstrecke

Also zwischen 6:22 und 7:42 zehn Verbindungen nach Pasing, d.h. fünf S4 im regulären 20 Minuten-Takt und dazwischen vier Verstärkerzüge und zusätzlich ein Eilzug.

Heute ab FFB:

6:26 S4 ab Pasing ohne Halt zum Hbf oben

6:31 S4 über Stammstrecke

6:51 S4 über Stammstrecke

7:06 S4 bis Pasing, dann Teilung, 1. Teil über Sendlinger Spange, 2. Teil ohne Halt zum Hbf oben

7:11 S4 über Stammstrecke

7:18 S4 ab Pasing ohne Halt zum Hbf oben

7:31 S4 über Stammstrecke

7:35 S4 ab Pasing über Sendlinger Spange

Heute gibt es zwischen 6:22 und 7:41 nur noch acht Verbindungen, zwei Züge weniger! Einen solchen Angebotsabbau gibt es sonst auf keiner anderen S-Bahnlinie. Anbei eine Kopie des Fahrplans von 1991.

Noch ein kleiner Tipp an die Herren der BEG. Wenn der RE 57491 wegen Niederflureinstieg nicht mehr in FFB halten kann. In Puchheim sind alle Bahnsteige nur 76cm hoch und selbst nach dem geplanten Umbau können am Mittelbahnsteig noch Regionalzüge halten. Um die S-Bahn FFB ab 6:51 zu entlasten, sollte der RE 57491 unbedingt einen Halt in Puchheim einlegen.

Mit freundlichen Grüssen

Ralf Wiedenmann

Geltendorf München Sommer 1991.pdf

Artikel im Merkur vom 9.12.15

Advertisements

5 Gedanken zu “WG: Neue Watsch’n für S4-Pendler: Zwischen 6:22 und 7:42 20% wen iger Züge als 1991!

  1. Hallo,
    mein gefühlter derzeitiger Stand der S4:
    • es fahren schon jetzt viel zu wenige S-Bahnen, ab dem neuen Fahrplan noch weniger als jetzt.
    • Bahn-Ausfälle häufen sich, manche S4 schafft es ja nicht einmal mehr an das andere Ende nach Ebersberg zu kommen
    • Die MVV-Tarife steigen, wir zahlen 100%, erhalten aber deutlich weniger Leistung.
    • Der MVV-Chef rüffelt auch die S-Bahn, ebenso der Dachauer und Ebersberger Landrat. Von dem aus FFB hört man in dieser Beziehung gar nichts.
    Mein Vorschlag:
    Die paar restlichen S-Bahnen und Züger werden eingestellt, das merkt ja eh niemand.
    Dann werden die Schienen abgebaut und die Trasse als 4-spurige Rad-Bahn ausgebaut.
    => Jeder kann dann zu beliebigen Zeiten starten und ist nicht auf den 20 / 40 Min-Takt angewiesen.
    => Jeder hat durch ordentliche Pflege seines Radl die Betriebsicherheit selber in der Hand, und muss nicht unter den täglich neu erfundene Ausfallbegründungen leiden.
    => Die Kosten für den Unterhalt des Radls sind deutlich kleiner als die MVV-Karten-Kosten.
    Viele Grüße
    Ulrich Schuon

    Gefällt mir

  2. Ja- ich fahre jetzt schon oft mit dem Rad von Puchheim nach Pasing – manchmal auch bis München Innenstadt. Die S-4 ist als Verkehrsverbindung einfach unbrauchbar: jedes 2. Mal unpünktlich oder man kommt überhaupt nicht mehr weiter und bleibt irgendwo stehen. Dann kann man ein teures Taxi nehmen oder zuhause anrufen und sich abholen lassen. Dafür zahlen wir sehr teure Fahrpreise! Ich habe mein Abo beim MVV längst gekündigt und fahre meist mit dem Auto zur nächsten U-Bahnhaltestelle, wenn das Wetter das Radeln nicht erlaubt. Obwohl Puchheim nicht in der Lage ist, vernünftige Radwege zu bauen (dafür hält man sich lächerlicherweise mit neuen Fahrradständern auf, die keiner braucht…), muss man über die Aubinger Rennstrecke enormen Gefahren aussetzen. Es gibt nur Ausreden, warum man da keine Radwege bauen kann – es sei ja die Stadt München Schuld.
    Meine Nachbarn haben allesamt die S 4 als Verkehrsmittel aufgegben: alle fahren nur noch Auto.
    Mich wundert es, dass es überhaupt noch so viele Leute gibt, die mit der S 4 fahren.

    Gefällt mir

    1. Hallo Rosa,

      Zur Frage warum trotzdem noch so viele Menschen mit der S4 Fahren:
      – weil wir dringend die CO2-Emissionen durch den Autoverkehr verringern müssen
      – weil wir nicht noch mehr Flächen versiegeln wollen
      – weil wir frische Luft zum atmen brauchen
      – weil wir – obwohl CSU-Politiker*innen Straßenbauprojekte viel schneller durchwinken als Schienenbau – nicht dauernd im Stau stehen wollen
      siehe hierzu auch den Leserbrief im heutigen Merkur vom 12.12.15

      Viele Grüße,
      Elke Struzena

      Gefällt mir

  3. Hallo Rosa,

    es ist überhaupt nicht lächerlich, sich um ordentliche Fahrradständer am Bahnhof zu kümmern, denn die S4-Benutzer haben ein Recht darauf, ihr Fahrrad am Bahnhof ordentlich abstellen zu können.

    Zum fehlenden Fahrradweg nach Aubing: jenseits des Gröbenbachs ist Münchner Grund, da haben die Puchheimer keinen Einfluss! Und die Stadt München sagt, dass hier eine Radweglösung erst kommt, wenn der dreigleisige Ausbau (früher ja viergleisig vorgesehen) fertig ist und das wird bekanntlich noch viele Jahre dauern.
    Da können wir Puchheimer uns einsetzen und fordern soviel wir wollen (und das machen wir ja), da werden wir trotzdem nichts erreichen.

    Viele Grüße
    Manfred Sengl

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s